Diese Seite nutzt die Möglichkeiten von CSS. Falls Sie dies lesen, ist CSS in Ihrem Browser nicht erlaubt oder verfügbar. Die Seite wird trotzdem funktionieren, sieht aber bei weitem nicht so schön aus. ;-)
invers Software
 
HomeDatei-MenüManuellen Importmodus erzwingenCalamus verlassen
  Calamus 2015 > Menü > Datei-Menü Index

Exportieren

Texte, Vektor- und Rastergrafiken können aus Rahmen exportiert werden.

Den Menüpunkt Exportieren können Sie nur dann anklicken, wenn Sie einen Text-, Raster- oder Vektorgrafikrahmen gewählt haben. Danach sehen Sie das Objektauswahl-Formular.

Hier sehen Sie die Formate, die Calamus schreiben kann. Durch Anklicken des Laden-(bzw. Ersetzen)-Feldes können Sie sich nun (siehe Objektauswahl) Treibermodule in das Formular einladen. Die Namensgebung der Treibermodule folgt dabei im übrigen einer Systematik:

Während der Dateiname eine Kurzform des externen Dateiformats darstellt, gibt der Dateityp (die drei Buchstaben hinter dem Punkt) die Art des Treibers an. Der erste Buchstabe des Dateityps ist immer ein C (für Calamus). Ist das Modul nur für den Import geeignet, so ist der zweite Buchstabe ein I, bei Treibern, die nur exportieren können, steht hier ein E, und Treiber, die sowohl importieren als auch exportieren können haben ein X als zweiten Buchstaben des Dateityps. Welche Rahmenart der Treiber bearbeitet, können Sie aus dem dritten Buchstaben entnehmen: Ein T steht für Textrahmen, ein R kennzeichnet Rastergrafiken, und ein V bedeutet, dass der Treiber Vektorgrafiken im- oder exportieren kann. Die ersten acht Buchstaben des Dateinamens sind eine Kurzbezeichnung des Dateiformats. Hinter dem Namen WORDPLUS.CIT verbirgt sich also ein Import-Treiber für Textrahmen, der Daten, die mit dem Programm 1st WORD Plus erstellt wurden, lesen kann. Der Treiber ASCIIMEX.CXT kann entsprechend Textrahmen im ASCII-Format lesen und schreiben.

Zusätzlich zu den normalen Feldern des Objektauswahl-Formulars sind noch ein oder zwei weitere vorhanden: Exportieren bedarf wohl keiner weiteren Erklärung. Beim Text-Export erscheint jedoch noch ein Feld Fonts.

Nach Anklicken dieses Feldes erscheint das folgende Formular:

Hier können Sie den verschiedenen Schriftarten, die das gewählte Format unterstützt, unterschiedliche Zeichensätze zuordnen. Meist werden das nur die Schriftarten Fett und Kursiv sein. Falls Sie die vorgegebene Einstellung ändern möchten, klicken Sie zunächst auf das Feld mit der entsprechenden Schriftart und dann in der darunter dargestellten Übersicht auf den gewünschten Zeichensatz.

Zusätzlich können Sie noch bestimmen, wie Text, der im Dokument kursiv gesetzt ist, behandelt wird. Falls das Feld Kursiv-Font aktiviert ist, wird der bei Kursiv und Fett und Kursiv angegebene Zeichensatz benutzt. Ist das Feld Kursiv-Stil aktiv, dann werden die unter Normal und Fett eingestellten Zeichensätze schräggestellt.

Ein Klick auf [OK] beendet die Zuordnung, die dann bis zum nächsten Mal gespeichert wird.

Mit dem Sichern-Button können Sie die Einstellung in Ihrer Calamus.SET-Datei speichern. Bitte beachten Sie dabei aber, dass nicht die tatsächlichen Font-Zuordnungen mit Namen gesichert werden, sondern nur die Nummern der aktuell geladenen Fonts in ihrer physikalischen Ladereihenfolge.


Copyright © invers Software (Home)
Letzte Aktualisierung am 12. Dezember 2015

HomeDatei-MenüManuellen Importmodus erzwingenCalamus verlassen