Diese Seite nutzt die Möglichkeiten von CSS. Falls Sie dies lesen, ist CSS in Ihrem Browser nicht erlaubt oder verfügbar. Die Seite wird trotzdem funktionieren, sieht aber bei weitem nicht so schön aus. ;-)
invers Software
 
HomeGrundsätzlichesLayoutelemente von CalamusMenü
  Calamus 2015 > Grundsätzliches Index

Benutzer-Oberfläche

Calamus ist anders!

Falls Sie Calamus neu entdeckt haben, bitten wir Sie, nicht zu erschrecken. Die Benutzer-Oberfläche ist deutlich anders als bei anderen Programmen, und das ist gut so.

Calamus ist ein sehr mächtiges, hochmodulares DTP-Programm, dessen Entwicklung bis in das Jahr 1986 zurückreicht. Seit dieser Zeit ist es das Anliegen der Calamus-Macher, die Leistungsfähigkeit des Programms immer wieder zu verbessern und dabei praxis-bewährte Dinge nicht leichtfertig über Bord zu werfen, nur weil ein angeblicher Zeitgeist anderes vorschreiben will.

So präsentiert sich Calamus nach dem Programmstart. Was ist daran so anders als bei anderen Programmen? Es ist vor allem die Optik.

Wir verwenden nicht nur aus technischen Gründen noch immer überwiegend große Schwarz-Weiß-Symbole (Icons), um Module und Funktionen kompakt bedienbar zu machen.

Menü

Calamus hat eine Menüleiste, die so wenig Einträge wie möglich hat. Der Weg mit der Maus von der Arbeitsfläche nach oben ist lang. Deshalb soll Ihre Maus-Hand diesen Weg möglichst selten zurücklegen.

Moduleleiste

Calamus ist hochmodular und kann ohne Module so gut wie nichts. Die vielen Module des Standardlieferumfangs und die ständig neu hinzukommenden Zukauf-Module lassen sich am bequemsten in der Moduleleiste verwalten und aufrufen. Ein Mausklick auf ein Modul-Symbol, und das entsprechende Modul ist aktiviert.

Koordinatenleiste

Wenn Sie ein Dokument setzen, wollen Sie natürlich volle Kontrolle über die Anzeige des Dokuments haben. Dazu haben wir alle wichtigen Funktionen in die Koordinatenleiste gepackt, wo Sie sie mit wenigen Mausklicks erreichen.

Befehlsfeld

Hier geht die Post ab! Das Befehlsfeld von Calamus ist dicker als das anderer Programme. Aus Forschersicht (zum Thema Benutzer-Oberflächen und Mnemonik) lässt sich sagen: Eine Anordnung von max. 7 Reihen und 3 Spalten unterschiedlicher Symbole lässt sich optimal einprägen. Daher wurde für Calamus schon 1986 diese Anordnung gewählt – und hat sich in der Praxis bei vielen tausenden Anwender/innen bewährt.

Dazu kommt, dass unsere Icons recht groß sind (40 x 40 Pixel), so dass sich tatsächlich mit den Icons etwas versinnbildlichen lässt. Und natürlich ist nach wie vor ein möglichst hoher Kontrast zur Wiedererkennung sinnvoll – schwarz-weiß eben.

Die Calamus-Befehlsfelder sind auch deshalb sehr praktisch, weil sie in kompakter Fläche durch die Befehlsgruppen-Reiter bis zu 16 Befehlsgruppen bieten. Woanders wäre Ihre Desktop-Arbeitsfläche dann zugepflastert mit verschiedenen Toolbars.

Tastatur-Kommandos

Absolut praktisch und schnell wird die Bedienung dieser Benutzer-Oberfläche vor allem durch die beliebigen Tastatur-Kommandos. Sie können praktisch alle Tastatur-Eingaben überall und alle Maus-Klicks überall außer in Dokumentfenstern aufzeichnen und beliebig wieder abspielen, natürlich auch für komplexe Arbeitsschritte.

Die einzelnen Elemente der Benutzer-Oberfläche werden nachfolgend detailliert beschrieben.


Copyright © invers Software (Home)
Letzte Aktualisierung am 12. Dezember 2015

HomeGrundsätzlichesLayoutelemente von CalamusMenü